Arriving to Sydney: New Home, Opera House, Harbour Bridge, Manly Beach

Hallo meine Lieben,

 

gestern verbrachten wir noch unseren letzten Tag in Melbourne. Wir standen morgens bei Zeit auf, packten unsere Sachen zusammen und wurden von den Vermietern an die Zugstation gebracht. Von dort aus begaben wir uns zu dem Bahnhof, von dem wir an dem Tag nach Sydney fahren wollten. Dort gab es glücklicherweise Schließfächer, wo Renée und ich unser Gepäck unterbringen konnten. Danach ging es noch in den botanischen Garten, wo wir uns auf einer großen Wiese einen sonnigen Platz suchten. Wir hatten Glück, an dem Tag waren es gefühlte 28 Grad!

Dort verweilten wir ganze drei Stunden. Aßen, redeten, schliefen, hörten Musik etc., anschließend ging es dann ein letztes Mal in die Victoria State Library... zum Handy aufladen. Es war erstaunlich zu sehen, wie viele Studenten und Schüler sich an einem Freitag Nachmittag bei diesem tollen (Ausnahme!) Wetter zum Lernen verabredeten.. sowas gibts in Deutschland eher selten!:D

Und um den Eintrag hier nicht ewig in die Länge zu ziehen: Wir fuhren um 19:50 Uhr mit dem Zug nach Sydney.  Dort mussten wir dann noch zwei Mal umsteigen und schließlich kamen wir an (ca. 8 Uhr) .. und mein Koffer lebt auch noch. Wobei er ganz schön schwächelt! Ich fürchte, ich muss mir jetzt was einfallen lassen.

Unsere neue "Gastmutter" heißt auch Melissa. Das ist wirklich lustig :D
Übrigens sind wir hier über die Internetseite HelpX gelandet. 

Die Familie hier hat zwei kleine Kinder, die 2 und 3,5 Jahre alt sind. Die beiden sind wirklich sehr süß. Heute mussten wir nicht viel machen: Wäsche aufhängen/ abhängen und die Spülmaschine ausräumen. Das ganze hat ca 15 Min gedauert, wofür wir gratis essen konnten und die Nacht umsonst hier schlafen können. Ein solches Zimmer plus Essen würde pro Tag ca 70 Dollar kosten, daher: SUPER!

Wir sind bisher sehr happy hier. Wir teilen uns ein Zimmer und haben mit den Kindern zusammen ein Bad. Einen Haustürschlüssel haben wir auch direkt bekommen. Weiteres berichte ich !
Achso, die Familie hat einen wahnsinnig tollen Garten. Ein richtiger kleiner Urwald:D man kommt sich wirklich vor, wie in der Wildnis.

Überall Sträucher, Bäume und Gebüsche und viele exotische Tiere. Es tummeln sich Echsen, Papageien (ist das die Mehrzahl?) und Wallabies !!! 

Ich denke, ich werde bald mal eine Tour durch den Garten machen und dann die Kamera mitnehmen:D

Nachdem wir also das Haus und den Garten begutachtet hatten, wollten wir die Gegend erkunden. Schließlich ist Sydney nicht nur für sein gutes Wetter bekannt!

Denn hier sind es 30 Grad plus. Endlich kann ich meine Stiefel einpacken und die Sandalen rausholen :)

Was wir alles erkundet haben, ach, seht selbst: 

 

Opera House, Harbour Bridge, Manly Beach


Tierparadies im Garten unserer Gastfamilie

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    mama (Samstag, 15 Oktober 2016 15:05)

    Oh meno wie schön!!! Ein Papagei in natura!!!
    :))

  • #2

    Joelle (Sonntag, 16 Oktober 2016 09:54)

    Ich freue mich schon auf neue Bilder♡

  • #3

    franzi (Mittwoch, 19 Oktober 2016 11:56)

    Super schöne bilder, da hat sich die Kamera ja echt gelohnt :)