Schimmel im Zimmer/ neues Apartment?

Hallo zurueck!

In der letzten Zeit ist viel passiert. Ich beginne mal damit, dass ich ins Hostel zurueck kam Ende November. Ich lag jedenfalls noch eine Weile krank im Bett rum. Da ich die ganze Zeit Fieber hatte und es einfach nicht weg ging, hiess es dann tatsaechlich ab zum Arzt, um Antibiotika zu holen.. Die Dame am Empfang war aeusserst hoeflich und lies mich dann netterweise im Stehen, trotz erwaehntem Schwindels, einen ewig langen Bogen ausfuellen. Dann durfte ich die 100 AUD fuer das 10 minuetige  Date mit dem Arzt bezahlen.. 10 Dollar pro Minute - guter Lohn. Was ich aber an den australischen Aertzten (nach drei Monaten habe ich schon viele getroffen, haha) gut finde, ist, dass sie einem irgendwie nie Medikamente aufzwingen wollen. Alles kann man irgendwie ohne Medikamente oder Panadol (Paracetamol) beheben :D In Deutschland kriegt man ja immer mind. 5 verschiedene Dinge verschrieben und einem wird das Gefuehl gegeben, man wird ohne nie wieder gesund:D

Allerdings sind die Aerzte hier auch wesentlich relaxter als in Deutschland. Der Arzt hat aus 5 Meter Entfernung in meinen Hals geschaut und ohne irgendwelche "Beweise" einfach mal festgelegt, was ich jetzt genau habe.. Aber eine Melissa will es genau wissen.. also habe ich ihn dann beauftragt, meinen Blutdruck zu messen usw. usw. Dann durfte er mir noch alles aufschreiben, damit ich selbst recherchieren konnte. Man weiss ja nie. Ich habe das Gefuehl, manche haben hier nicht so viel Ahnung:D

Genug zu den Arztgeschichten. Ich bekam das Antibiotika und ich wurde gesund.. BAM!

Jedenfalls habe ich, als ich krank war, viel darueber nachgedacht, was ich nun machen soll.. bald nachhause fliegen oder doch weiterhin hier bleiben? Mein Geld nutzen, um einen Urlaub aus der Reise zu machen oder lieber normal leben und versuchen, einen Job zu bekommen, um laengerfristig hier zu bleiben?

So wirklich genau weiss ich immernoch nicht, was ich will.. Der Spruch 'Planlos geht mein Plan los' trifft es eigentlich momentan ganz gut:D Naja, meine Downphase ging aber dann zum Glueck vorueber als mich Greta, eine Freundin, im Hostel besuchen kam und drei Tage blieb.. Ich kenne kaum jemanden, der nicht begeistert von diesem Komfort im Hostel ist. Sie war voellig traurig als sie nach drei kurzen Tagen ausziehen musste, um zurueck zu ihrer Gastfamilie zu fahren.

Schimmel, Gestank, Dreck, Keine Seife im Bad, Hunderte Haare in der Dusche , Kaum Besteck, selten Spuelzeug und ueberall besoffene und drogenabhaengige Gestalten, die auch gerne mal mitten im Gang schlafen. Und deshalb ziehen wir heute aus dem Hostel aus! In unser Apartment!! Nach so langer Zeit leaven wir das COCK AND BULL. Das einzigst gute an diesem Hostel war die Lage, die Bar und dass es bezahlbar war. Ach ja, und es gab WLAN. Man bekommt ungefaehr 20 Voucher in die Hand gedrueckt, wo jeweils eine 10 stellige Zahl darauf steht, die man dann jedes Mal eingeben darf. Aeusserst praktisch. Vorallem wenn man nur mal eine Nachricht beantworten will und dann den Gutschein fuer 30-60 Minuten dafuer nutzen darf.. Spass beiseite, dafuer ist das WLAN nicht ueberlastet - vielleicht war das auch die Intention der Person, die sich das mit den Gutscheinen ausgedacht hat. Wobei das oekologisch ja auch nicht so effizient ist mit dieser Papierverschwendung (Schlauer Satz:D).

Jetzt mal zurueck zu dem Apartment: Es ist ca. 25 Minuten weit entfernt von Bondi Junction, wo wir ja momentan leben. Ich muss echt sagen, dass Bondi meine liebste Umgebung in Sydney ist. Einfach zum Wohlfuehlen, abgesehen von dem Hostel natuerlich. Aber genau aufgrund dessen, wollen wir (Ines und ich) mal ein sauberes Zuhause haben. Wir bleiben auf jeden Fall bis Januar dort und je nachdem, ob wir hier arbeiten, bleiben wir noch laenger in Sydney. Andernfalls geht es in Richtung Brisbane, um dort zu arbeiten. Ich habe eben schon alle Hostels rausgesucht, in die ich bei der Bereisung der Ostkueste gehen moechte. Am liebsten waere es mir, wenn ich im Vorfeld schon einen Job dort klar machen kann.. Deshalb werde ich nach dem Schreiben des Blogeintrages mal ein bisschen suchen.

Ich sitze hier gerade im Work and Travel Office und habe meinen Lebenslauf, den Mietvertrag fuer das Apartment (da ich unserem Mieter nicht so ganz traue und nicht weiss, ob er was vorbereitet hat), die Liste mit den Hostels geschrieben.. Produktiver Tag. Danach werde ich nochmal nach dem Greyhound Bus schauen, mit dem ich reisen moechte.

Zurueck zu den Tagen mit Greta. Wir waren shoppen, haben uns Bondi angeschaut, waren mit Clarissa am Beach. Natuerlich sind wir bei der Hitze (gefuehlte 40 Grad) auch ins Wasser gegangen.. waehrend Greta und Clarissa ihre Schwimmkuenste bewiesen, musste ich mit meinen kaempfen:D Im Nachhinein ist es schon lustig gewesen, aber in dem Moment dachte ich wirklich, dass das nicht gut ausgeht.. Ich wurde von den Wellen total nach hinten gezogen bzw kam nicht in Richtung Strand. Durch die hohen Wellen (1-2 Meter) konnte ich natuerlich auch nicht mehr stehen.. demnach war es sehr anstrengend, sich ueber Wasser zu halten.

Aber gottseidank wurde ich von einem Australier gerettet:D:D:D Waehrend ich die ganze Zeit wiederholte, dass wir hier sterben werden, genoss er die Wellen und blieb cool.. Nach einer gefuehlten Ewigkeit kamen wir dann am Strand an und ich lebte noch:D

Okay, irgendwie haette ich es alleine auch geschafft, aber es ueberkam mich schon eine Panik als ich merkte, dass die Wellen mich nicht vorankommen haben lassen. Vielleicht sollte ich diese Schauergeschichte nicht hier erzahlen, aber es ist ja alles gut. Ich werde uebrigens dort nicht mehr schwimmen gehen..

Greta und ich hatten einfach coole Tage:) wir haben in dem Ekel-Hostel gekocht (sehr witzig) und waren in der coolen Hostelbar.

Als Greta dann weg war, sind Ines und ich abends los, um uns mit anderen Backpacker-Freunden zu treffen. Waehrend wir uns ein bisschen verlaufen hatten, entdecken wir ein wunderschoenes Feuerwerk in Darling Harbour. Ich weiss nicht wie das an NYE (Silvester) noch getoppt werden soll? Ausserdem lernte ich noch andere Backpacker kennen, mit denen ich mich traf. Zwischendurch (, nur um das auch mal zu erwaehnen,) bewarb ich mich auf Jobs, bekam auch Zusagen, aber dann meldeten sich die Leute nicht mehr.. Man bewirbt sich hier uebrigens meist per SMS haha.

Ines und ich entdeckten den wunderschoenen, ungefaehrlichen Beach Watsons Bay. Dort machten wir erstmal viele Gorpro Videos :D

Kris, der Australier, fragte uns, ob wir mit in sein Strandhaus in Callala Beach fahren wollen. Spontanerweise fuhren wir letzten Mittwoch also dort hin. Waehrend es fuer ihn das normalste der Welt war, dort direkt am Strand ein riesiges Haus zu haben, wo man aus dem Fenster guckt und Delfine sieht und den weissen Sandstrand, war es fuer uns das Highlight unseres Lebens.. Vorallem weil es umsonst war. Keine Frage, dass das besser als das Ekel-Hostel ist.

Wir wollten bis Samstag dort bleiben (, wo es auch warm werden sollte,)aber da Kris dann keine Lust mehr hatte wegen des Wetters, sind wir Freitagnachmittag vier Stunden lang zurueck gefahren. Ines und ich waren super enttaeuscht, da das Wetter am naechsten Tag super werden sollte und das Argument daher etwas unlogisch war. Mussten wir dann aber hinnehmen und kehrten ins wunderschoene COCK N BULL zurueck. Die Rote (Ureinwohnerin unseres Zimmers) erwartete uns schon zurueck. 

Dann kam ein paar tage spaeter Lea, eine andere Freundin, von Perth nach Sydney. Endlich! Wir trafen uns gestern:) Zusammen mit Ines und Leas Mitbewohnerin gingen wir dann abends noch in die Hostelbar, zum Abschluss, da Ines und ich heute ausziehen. 

Wir beschliessen, Weihnachten zusammen zu feiern. Um ein bisschen zu spueren, dass Weihnachten ist, haben wir festgelegt, dass wir uns mal was ordentliches und besonderes zu essen kaufen:D Also nicht nur Nudeln und Kaesesandwich, sondern mal Obst, eine ordentliche Hauptspeise, Nachtisch und so :D 

Darauf freue ich mich schon sehr! Danach wollen wir mit unserem Weihnachtsbaum zum Strand wandern:D

Yippie!

Ich koennte noch ein paar Storys erzaehlen, aber ich muss mal weiter machen. Ausserdem wartet hier eine Schlage voller Leute, die auch mal an den Computer wollen.. 

 

GOODBYE<3

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0